Mit nur knapper Mehrheit hat der Bundesrat am 07.06.2013 die 7. Novelle zur HOAI 2013 verabschiedet. Die HOAI 2013 ist nun zum 17.07.2013 in Kraft getreten: Die verbindlichen Preisvorschriften der HOAI 2013 gelten automatisch jetzt für alle Architekten- und Ingenieurverträge, die ab diesem Stichtag abgeschlossen wurden oder in Zukunft abgeschlossen werden.

Die HOAI 2013 bringt wesentliche Änderungen gegenüber der alten HOAI 2009. So wurden vor allem die Grundleistungen innerhalb der einzelnen Leistungsbilder stark verändert und insbesondere erheblich ausgeweitet. Beim Bauen im Bestand ist – wie vor der HOAI 2009 – die mitzuverarbeitende Bausubstanz wieder angemessen zu berücksichtigen; gleichzeitig ist der Umbauzuschlag auf das frühere Niveau (bis zu 33 %) zurückgeführt worden. Die prozentuale Bewertung der einzelnen Leistungsphasen bei den jeweiligen Leistungsbildern erfolgte zum Teil neu. Die Fälligkeit des Architekten- bzw. Ingenieurhonorars ist nunmehr (zusätzlich) von der Abnahme der Leistungen des Architekten/Ingenieurs abhängig. Schließlich wurden die Honorarsätze bei allen Leistungsbildern deutlich angehoben.